Familien-Camp: Feuer

13.5.-15.5.2022 nach Menz

Für Mütter/Väter und Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren

Kennt ihr das? Eine Kerze soll entzündet werden und für das Kind gibt es nichts sehnlicheres, als dass die Eltern ihr/ihm das Entzünden erlauben. Dieser Faszination an dem magischen Moment, der Reibung in einen Funken und den Funken in eine Flamme verwandelt, wollen wir ein ganzes Wochenende widmen. Väter, Mütter und Kinder werden gemeinsam in unserem Camp das Feuermachen neu kennenlernen. Wir werden unterschiedliche Wege finden, Feuer gemeinsam und in einem sicheren Rahmen zu entzünden, zu hüten und voller Respekt erlöschen zu lassen. Und wir werden mit euch einige wilde Spiele spielen und am Lagerfeuer Geschichten erzählen, die den Funken der Leidenschaft fürs Feuermachen entflammt.

Wir richten uns auf einer Wiese am See ein: Jedes Team richtet sich an einen schönen Platz ein gemütliches Schlaflager ein. Erst einmal Zelt, Tarp oder Biwak aufbauen, Schlafsack und Isomatte rein und fertig. Unsere Toilette verfügt über einen einmaligen Ausblick und funktioniert mit einer Sandspülung. Für die morgendliche Hygiene findet ihr im See ausreichend Wasser (bio-abbaubare Seife nicht vergessen). Wenn der Hunger ruft, werden schon fleißige Hände die Mahlzeiten In unserer gut ausgestatteten Outdoor-Küche vorbereitet haben. Die fleißigen Hände gehören zu wechselnden Teams der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir setzen auf vegetarische/vegane Ernährung, der Umwelt und der Lebensmittelhygiene zuliebe. Feuer wirkt auf uns faszinierend. Wir wollen mit euch den respektvollen und sicheren Umgang mit Feuer lernen, euch etwas Wissen an die Hand geben und euch dann den Raum geben zu erfahren, wie es ist, aus eigener Kraft und Fertigkeit ein Feuer nach althergebrachter Art zu entzünden. Wir nutzen das Feuer zum Kochen aber auch zum Räuchern. Die feurige Leidenschaft werden wir in wilden Spielen erleben.

  • Scharfes Messer zum Schnitzen etc. (Maximallänge 10 cm, Empfehlung Opinel Kindermesser mit runder Spitze, ca. 8 Euro)
  • Eigenes Zelt
  • Isomatte, Schlafsack, ggf. Kopfkissen und ergänzende Decke
  • Teller, Tasse, Besteck mit Beschriftung – möglichst bruchfrei (Plastik, Emaille, Edelstahl…)
  • Sonnencreme, Mücken- und Zeckenschutz
  • Schwimmsachen, Handtuch
  • Badesachen
  • ökologisch abbaubare Seife
  • wettergerechte Kleidung
  • Medikamente

Wer hat, will und braucht (optional):

  • Naturführer, Fernglas, Fotoapparat
  • Musikinstrumente

Wir bitten Euch um eigene Anreise, gern mit der Bahn bis nach Fürstenberg – der Umwelt zu liebe. Ein Shuttle vom Bahnhof kann organisiert werden. Es besteht die Möglichkeit Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Damit wir uns gut vorbereitet in dieses Abenteuer stürzen können, laden wir ca. 2 Wochen davor zu  einem Vortreffen in die Auferstehungskirche – Friedenstraße 83, 10249 Berlin – ein. Den Termin teilen wir Euch rechtzeitig mit.

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, die jede(r) mit nach Hause nimmt. Diese Eindrücke möchten wir mit Euch an unserem Familientag teilen. Dieser findet an einem Samstag im Herbst  statt, und es sind alle eingeladen, ihre „Schätze“ aus den verschiedenen Camps mitzubringen. An diesem Tag wollen wir draußen einige schöne Stunden am Feuer und mit ein paar Aktionen, Spielen und kulinarischen Highlights aus der Outdoorküche verbringen und die Impressionen der vergangenen Abenteuer teilen. Den Termin teilen wir Euch rechtzeitig mit.

Kosten: für Väter/Mütter mit einem Kind: 295,- €, jedes weitere Kind: + 18,- €

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV). Fragt uns, wir beraten euch dazu gern.