Vater-Kind-Camp: EIN RÄUBERLEBEN MIT LITTLE JOHN

17.8-20.8.2022 nach Bork am See

Für Väter und Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

Verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit haust eine Räuberbanden im Borkingham Forrest – und lauern an der Verbindungsstraße zweier Prignitzer Zentren auf Beute. Ein uriger, weiter Platz dient uns zum lagern, wir lernen wie ein Räuber durchs Unterholz zu schleichen und sich die Natur zu Nutze zu machen. Wilde Räuberspiele, Wettstreitereien, sich in Handwerk und Geschicklichkeit mit Pfeil und Bogen üben, schnitzen, Räuberlieder singen, spannenden Geschichten lauschen – das erwartet uns kleine und große Räuber. Nach einem erlebnisreichen Tag können wir abends glücklich in unsere Schlafsäcke kriechen oder noch am knisternden Lagerfeuer sitzend den Tag ausklingen lassen.

Voriger
Nächster

Unser Lagerplatz ist auf einer Lichtung oder Wiese unweit des Sees gelegen. Jedes Vater-Kind-Team sucht sich einen schönen Platz für die Nacht und richtet sich ein gemütliches Schlaflager ein – ob im eigenen Zelt oder im Biwak unterm Sternenhimmel, entscheidet ihr selbst. Die Notdurft kann in einer Trockentoilette verrichtet werden. Für die morgendliche Dusche empfiehlt sich ein Sprung in den See.

Wir versorgen uns selbst. Das heißt, wir bereiten die Mahlzeiten gemeinsam in wechselnden Teams in unserer gut ausgestatteten Outdoor-Küche zu. Manchmal kochen wir auch über dem Feuer, sofern es die Waldbrandstufe zulässt. Der Speiseplan ist einfach gehalten und entsteht dabei aus den Wünschen und Vorlieben aller, die mitessen. Unser Wasser holen wir aus einer nahen Quelle.

Erlebt mit Stadtfrei eine wunderbare Zeit. Die Gelegenheit, als Vater mit seinen Kindern eine gemeinsame Abenteuergeschichte zu schreiben und den Alltag hinter sich zu lassen. Wir tauchen in die Natur ein, suchen die Abgeschiedenheit und das Abenteuer. Wir werden Räuberstämme bilden und uns selbst um alles kümmern, was wir zum überleben und wohlfühlen brauchen. Der Spaß soll dabei aber keineswegs zu kurz kommen: Wir werden herumstromern, auskundschaften, uns verstecken und anschleichen, mit Pfeil und Bogen schießen, Feuer machen, die Sterne am Nachthimmel deuten oder einfach baden und in der Sonne liegen. Hin und wieder halten wir Stammesrat, tauschen Erlebnisse aus und schmieden gemeinsame Pläne für den nächsten Tag.

  • Gutes, scharfes (!) Schnitzmesser
  • Zelt oder Tarp und Mückennetz, Schlafsack und Isomatte
  • Trinkflasche
  • Campinggeschirr und Besteck
  • Taschenlampe
  • dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Sonnen- und Mückenschutz
  • eure Musikinstrumente
  • Neugier und Abenteuerlust 🙂
  • Grundsätzlich gilt: Weniger ist Mehr

Wir bitten Euch um eigene Anreise, gern mit der Bahn bis nach Kyritz – der Umwelt zu liebe. Ein Shuttle vom Bahnhof kann organisiert werden. Es besteht die Möglichkeit Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Damit wir uns gut vorbereitet in dieses Abenteuer stürzen können, laden wir ca. 2 Wochen davor zu  einem Vortreffen in die Auferstehungskirche – Friedenstraße 83, 10249 Berlin – ein. Den Termin teilen wir Euch rechtzeitig mit.

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, die jede(r) mit nach Hause nimmt. Diese Eindrücke möchten wir mit Euch an unserem Familientag teilen. Dieser findet am 8. Oktober 2022 statt, und es sind alle eingeladen, ihre „Schätze“ aus den verschiedenen Camps mitzubringen. An diesem Tag wollen wir draußen einige schöne Stunden am Feuer und mit ein paar Aktionen, Spielen und kulinarischen Highlights aus der Outdoorküche verbringen und die Impressionen der vergangenen Abenteuer teilen. Den Termin teilen wir Euch rechtzeitig mit.

Kosten: für Vater und Kind: 330,- €, jedes weitere Kind: + 24,- €

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV). Fragt uns, wir beraten euch dazu gern.