Vater-Kind-Camp: EIN RÄUBERLEBEN MIT LITTLE JOHN

04.08. - 07.08.2021

Für Väter und Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

Leider ausgebucht!

Verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit hausten Räuberbanden meist in Wäldern oder unzugänglichen Landschaften und lebten von dem, was die Natur oder der Raubzug hergab. Wir suchen uns einen urigen Platz unter Bäumen, lernen wie ein Räuber durchs Unterholz zu schleichen und sich die Natur zu Nutze zu machen. Wilde Raubspiele, Wettstreitereien, sich in Handwerk und Geschicklichkeit mit Pfeil und Bogen üben, schnitzen, Räuberlieder singen, spannenden Geschichten lauschen – das erwartet uns kleine und große Räuber. Nach einem erlebnisreichen Tag können wir abends glücklich in unsere Schlafsäcke kriechen oder noch am knisternden Lagerfeuer sitzend den Tag ausklingen lassen.

Unser Lagerplatz ist auf einer Lichtung oder Wiese unweit des Sees gelegen. Jedes Vater-Kind-Team sucht sich einen schönen Platz für die Nacht und richtet sich ein gemütliches Schlaflager ein – ob im eigenen Zelt oder im Biwak unterm Sternenhimmel, entscheidet ihr selbst. Die Notdurft kann in einer Trockentoilette verrichtet werden. Für die morgendliche Dusche empfiehlt sich ein Sprung in den See oder es geht unter die Solardusche.

Wir versorgen uns selbst. Das heißt, wir bereiten die Mahlzeiten gemeinsam in wechselnden Teams in unserer mobilen Küche zu. Manchmal kochen wir auch über dem Feuer, sofern es die Waldbrandstufe zulässt. Der Speiseplan ist einfach gehalten und entsteht dabei aus den Wünschen und Vorlieben aller, die mitessen. Unser Wasser holen wir aus einer nahen Quelle.

Erlebt mit Stadtfrei eine wunderbare Zeit. Die Gelegenheit, als Vater mit seinen Kindern eine gemeinsame Abenteuergeschichte zu schreiben und den Alltag hinter sich zu lassen. Wir tauchen in die Natur ein, suchen die Abgeschiedenheit und das Abenteuer. Wir werden Räuberstämme bilden und uns selbst um alles kümmern, was wir zum überleben und wohlfühlen brauchen. Der Spaß soll dabei aber keineswegs zu kurz kommen: Wir werden herumstromern, auskundschaften, uns verstecken und anschleichen, in See stechen, mit Pfeil und Bogen schießen, Feuer machen, die Sterne am Nachthimmel deuten oder einfach baden und in der Sonne liegen. Hin und wieder halten wir Stammesrat, tauschen Erlebnisse aus und schmieden gemeinsame Pläne für den nächsten Tag.

  • gutes, scharfes (!) Schnitzmesser
  • Zelt, Schlafsack und Isomatte
  • Trinkflasche
  • Campinggeschirr und Besteck
  • Taschenlampe
  • dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Sonnen- und Mückenschutz
  • Neugier und Abenteuerlust 🙂
  • Grundsätzlich gilt : Weniger ist Mehr

Die Anreise wird im Idealfall mit der Bahn organisiert. Sollte das nicht möglich sein, ist die Anreise durch die Teilnehmenden eigenständig organisiert. Es besteht immer die Möglichkeit sich bei einem Vortreffen in Fahrgemeinschaften zu organisieren.

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, die von allen mit nach Hause genommen werden. Bei einem Nachtreffen – etwa 2 Wochen nach Reiseende – kommen noch einmal alle zusammen, um diesen Schatz zu teilen. Wenn das Wetter mitspielt, sitzen wir gern mit euch in der Sonne, um von witzigen und aufregenden Anekdoten zu berichten, vergessene Sachen zu verteilen und die Fotos von der Fahrt anzusehen. Wir freuen uns über jeden, der kommt.

Kosten: für Vater und Kind: 295,- €, jedes weitere Kind: + 19,- €

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV). Fragt uns, wir beraten euch dazu gern.